Der DAV Röthenbach konnte bei der letztjährigen Aktion Stadtradeln eine sehr gute Teilnahme verzeichnen -  sowohl was die Anzahl beteiligten Radler als auch die Zahl der geradelten Kilometer betrifft. Die bundesweite Kampagne des Vereins Klima-Bündnis e.V. soll zeigen, wie viele Menschen bereits mit dem Fahrrad unterwegs sind und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Gleichzeitig sollen noch mehr Menschen dafür gewonnen werden, möglichst dauerhaft vom Auto aufs Rad umsteigen. Weiteres Ziel der Aktion ist die notwendige Radinfrastruktur zu erreichen, damit die Radler schnell und sicher ans Ziel kommen. Dies sind alles Ziele, mit denen auch wir im DAV Röthenbach übereinstimmen. Deshalb liegt eine Beteiligung natürlich naheliegend. Der konkrete Ablauf der Kampagne ist wird vom Veranstalter so beschrieben: „Es sollen 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest.“ Weitere Informationen sind im Internet unter www.stadtradeln.de zu finden.

Im Bereich unseres Landkreises wird die jährlich stattfindende Aktion durch das Landratsamt Nürnberger Land koordiniert. Dieses hat auch im letzten Jahr den DAV Röthenbach ausgezeichnet, weil wir zu den drei aktivsten Teams des Landkreises gehörten. Es wäre schön, wenn wir auch heuer wieder eine sehr hohe Beteiligung erreichen würden.

Auf Grund der Corona-Krise findet die Aktion heuer leicht verspätet vom 19.09. – 09.10.2020 statt. Trotzdem ergeht bereits jetzt der Aufruf an alle Mitglieder sich an der Aktion zu beteiligen und sich, sobald die Aktion offiziell gestartet wird, beim Team des DAV Röthenbach online zu registrieren und die Rad-Kilometer einzutragen. Für Rückfragen steht

Herbert „Hipo“ Hilpoltsteiner als Team-Kapitän zur Verfügung.

Auf den konkreten Start der diesjährigen Kampagne wird zum gegebenen Zeitpunkt sowohl durch das Landratsamt Nürnberger Land in der Presse als auch vom Teamkapitän über die verschiedenen Informationskanäle unserer Sektion hingewiesen.

Dann heißt es: Mitmachen!