Um zehn Uhr trafen sich alle beim Kajakverleih im oberfränkischen Doos und direkt nach einer kurzen Einweisung ging es mit 3 Einer- und 10 Zweier-Kajaks los. Jeder konnte in seinem Tempo durch das idyllische Wiesenttal fahren und die schöne Natur bewundern. Natürlich gab es auch einige Hindernisse, wie Stromschnellen, Steine und Äste zu überwinden. Einige Male mussten die Kajaks auch mit vereinten Kräften aus dem Wasser gezogen werden, um sie an den Wehren vorbei zu tragen. Aber auch dies meisterten alle Teilnehmer, ohne ins Wasser zu fallen. Trotzdem wurde jeder durch das Spritzwasser nass, aber das war nicht weiter schlimm, denn das Wetter war - entgegen aller Vorhersagen - sehr gut:  sonnig und warm.  Zur Mittagspause wurde dann ein Picknick, zu dem jeder etwas mitgebracht hat, auf einer Wiese bei der Sachsenmühle gemacht. Nachdem sich Groß und Klein gestärkt hatten, ging die Tour weiter. So fuhren alle die zweite Hälfte der insgesamt rund 14 km langen Strecke bis nach Muggendorf in der Fränkischen Schweiz. Dort beendete der Großteil die Bootswanderung und wurde wieder zum Startpunkt nach Doos zurück gefahren. Ein paar Ausdauernde fuhren noch 4 km weiter nach Streitberg. 

Alle zusammen waren sich einig, dass es eine schöne, aufregende, aber auch anstrengende Tour war, die viel Spaß gemacht hat. 

Emelie Golombeck

{gallery}Kajaktour19{gallery}